Der nächste große Tag

oder die Angst vor dem nächsten Spucken.

Leana hatte uns in den letzten Tagen genügend Zeichen gegeben, dass sie nun bereit ist, für den erste Brei. Am liebsten hat sie uns das Essen von der Gabel weggeschaut, ihre morgendliche aufgelöste Tablette hatte sie fast samt Löffel verschlungen. Genug geübt also für den ersten Karottenbrei.

Das Auslegen einer Abdeckplane und anderen Vorkehrungen war gar nicht nötig. Genüßlich aß sie ihren ersten Brei, als würde sie den Geschmack schon kennen. Leana konnte es allerdings kaum erwarten, bis der nächste Löffel endlich in ihrem Mund war.



Nun sind wir gespannt, ob sie den Brei gut im Magen halten kann. Vorsorglich haben mein Mann und ich schonmal alte T-shirts angezogen.

Die Taufe

Heute war Leanas großer Tag. Schon als ich sie geweckt hatte, strahlte sie, als wüsste sie, was heute passiert. Leana wurde zusammen mit ihrem Cousin Alexander getauft.


Es war ein richtig schönes Fest, beide Kinder waren den ganzen Tag über sehr brav, es gab kaum Gemecker, kein riesen Geschrei. Leana verfolgte den Gottesdienst erst schlafend, als es dann zur Sache ging, hört sie genau zu und gegen Ende plapperte sie dann fröhlich mit.


Alexander verschlief seine Taufe und war die Ruhe selbst, auch später meldete er sich nur, wenn er Hunger hatte und nahm sich einen Tag zum Relaxen.


Während der Taufe wollte Leana natürlich alles mitbekommen. Ihr Pate (mein Bruder *wink*) hatte während der Taufe gleich eine Doppelrolle: Petter von Täufling Leana und Papa von Täufling Alexander.


Im Hintergrund sind mein Mann und ich zu sehen.



Der stolze Papa mit seiner kleinen Maus:

Leana und Aleander, jeweils mit ihren Eltern:

P.S.: Die Bilder hab ich nun auf die Schnelle eingestellt, daher noch vollkommen unbearbeitet.

Back to Home Back to Top Leana. Theme ligneous by pure-essence.net. Bloggerized by Chica Blogger.